Ölnebelabscheider EL – elektrostatisch

Filtergerät 500 – 56.000 m³/h, Abscheider für Rauch, Öl- und Emulsionsnebel

Hohe Abscheideleistung durch überdurchschnittliche Technik Für die hohen Abscheideleistungen zwischen 96 – 99% sorgt ein einfacher, aber umso effektiverer Aufbau. Die verunreinigte Luft wird von Ventilator angesaugt und trifft zunächst auf einen Vorfilter, der gröbere Schadstoffpartikel abscheidet und für eine gleichmäßige Verteilung des Luftstromes sorgt. Ihm folgt der so genannte Ionisator. Hier werden die verbliebenen, feinen Schadstoffpartikel durch ionisierte Luftmoleküle in Sekundenbruchteilen kontinuierlich positiv aufgeladen. Der Kollektor übernimmt die eigentliche Reinigung der Luft. Er besteht aus einer Serie aneinandergereihter senkrechter Platten, die parallel zum Schadstoffstrom stehen. Innerhalb des Kollektors werden die positiv geladenen Schadstoffpartikel in einem induzierten elektrischen Feld in Richtung der geerdeten Platte abgelenkt. Der senkrechte Einbau der Platten gewährleistet ein ausgezeichnetes Ablaufverhalten, da die abgeschiedenen Schadstoffe einfach durch einen Siphon ablaufen können. Modulare Filterserie Die modulare Bauweise ist nach dem Baukastenprinzip aufgebaut und ermöglicht eine einfache, unkomplizierte Zusammenstellung der Filter-, Ventilator- und Systemkomponenten. Die Konfiguration des Filters erfolgt nach Ihren individuellen Anforderungen wie z.B. Luftleistung, Schadstoffbelastung, Luftrichtung und die daraus resultierende Ventilatorpressung.

Besondere Merkmale

Funktionsweise: Gegenüber mechanischen Ölnebelabscheidern bietet der elektrostatische Abscheider deutliche Vorteile, da die Wartungs- und Energiekosten über den Lebenszyklus erheblich niedriger ausfallen. Die Kollektorplatten, auf denen sich die Verunreinigungen abscheiden, können gereinigt und wiederverwendet werden.

Alle Filtersysteme können je nach Anwendungsfall mit anderen Filtermedien bestückt werden.
Die gefilterte Luft kann in fast allen Anwendungsfällen wieder in den Arbeitsraum zurückgeführt
werden.
Spezial-Vorfilter „Pionator“ zur Vor-Abscheidung großer Mengen an Flüssigkeit

Funktions- und Aufbaubeschreibung elektrostatische Filter

Die Funktion der elektrostatischen Abscheider besteht darin, dass die Schmutzpartikel im Luftstrom
durch Ionisation elektrisch aufgeladen und anschließend auf den metallischen Kollektoren
abgeschieden werden. Die Abscheidung der Schmutzpartikel erfolgt
beim Durchströmen folgender Filterstufen und Elemente:

Filterstufe 1:
Der Metallgestrick-Vorfilter hält die groben Schmutzpartikel zurück und bindet feine Tropfen, welche
dann im Metallgestrick ablaufen. – Dem jeweiligen Anwendungsfall entsprechend sind unterschiedliche
Bestückungen möglich.

Filterstufe 2:
Um die Wolframdrähte im Ionisator bildet sich ein elektrisches Feld von 6.000 – 12.000 Volt
(medienabhängig). Beim Durchströmen dieses Feldes werden die flüssigen und festen Partikel
elektrostatisch aufgeladen.

Filterstufe 3:
Die aufgeladenen Partikel durchqueren den aus Aluminiumplatten bestehenden Kollektorteil. Parallel
zum Luftstrom sind diese Platten im Wechsel mit 0 Volt und 4.000 – 6.000 Volt geladen
(Gegenpolarität) bzw. geerdet. Die abgeschiedenen Partikel fließen an den vertikalen Kollektorplatten
ab und sammeln sich in der Auffangwanne. Über ein Siphon wird die abgeschiedene Flüssigkeit
kontinuierlich abgeführt.

Filterstufe 4:
Als letztes Element sorgt ein Metallgestrick Filter für eine gute Luftverteilung.
Das Gehäuse besteht aus einer robusten Stahlblechkonstruktion. Durch eine große Wartungstür
lassen sich alle Filtereinschübe zum Reinigen bzw. Austauschen leicht herausnehmen.

Sonderspannungen auf Anfrage möglich
Luftleistungen von 500 m³/h bis 56.000 m³/h auf Anfrage möglich
Vor- und Nachfiltersysteme z.B. HEPA-Schwebstofffilter oder Aktivkohlekassetten zur
Geruchsneutralisation
„Pionator“-Vorfiltersystem für große Mengen an Flüssigkeit möglich